Freunde des Kunstmuseums Ravensburg e.v.

Donnerstag, 28.01.2021, 19.00 Uhr, Kunstmuseum Ravensburg

Vortrag Beatrace Angut Oola, Fashion Africa Now, Hamburg und Dr. Cornelia Lund, fluctuating images, Berlin
„A Taste of Fashion in Africa. Reflexion über afrikanische Mode, Stile und gesellschaftliche Wahrnehmung“

 

Vergangene Aktivitäten und Veranstaltungen:

 

Entfällt
Mittwoch, 02.12.2020, 18.00 Uhr, Kunstmuseum Ravensburg

Vortrag von Frau Bettina Bünte, Diplomrestauration
„Restaurierung im Spannungsfeld von Handwerk und Wissenschaft“

 

Donnerstag, 19.11.2020, 19.00 Uhr
Online-Vortrag

Der Lifestream-Vortrag wird über YouTube übertragen. Den Link finden Sie am 19. November auf der Startseite der Homepage des Kunstmuseum Ravensburg. Fragen können Sie über die Chat-Funktion stellen.

Zur Homepage Kunstmuseum

Vortrag Johan Holten, Direktor Kunsthalle Mannheim

„Haut, Ton, Farbe. Zum Werk von Emeka Ogboh“ 

pro Person: 5 €
Anmeldungen erforderlich jeweils bis 16 Uhr am Vortag unter: Montag bis Freitag, 0751 82812 oder kunstmuseum@ravensburg.de / Samstag bis Sonntag, 0751 82810

Mittwoch, 04.11.2020, 18.00 Uhr
Wird verschoben 

Dialogführung mit Frau Selinka 

Freitag, 30.10.2020 um 18.00 und
Samstag, den 07.11.2020 um 16.00 Uhr (entfällt)

Exklusive Direktorenführungen für FKM-Mitglieder im Kunstmuseum Ravensburg

Seit 01.07.2020 dürfen Führungen mit neun Teilnehmern stattfinden.

Um teilnehmen zu können, ist eine vorherige Anmeldung beim Kunstmuseum ( oder vormittags 0751 82-812) erforderlich. Bitte beachten Sie die Hygieneanforderungen im Kunstmuseum.

Donnerstag, 15.10.2020, Kunstmuseum Ravensburg

Preview zu folgenden Ausstellungen:


-        EMEKA OGBOH (2. OG)
-        Fokus: Expressionismus: Sammlung Selinka. (1. OG)
-        DER BLAUE VOGEL. CORNEILLE AUS KINDERAUGEN (EG)

Aufgrund der Covid-19-Pandemie kann die Preview leider nicht in der bisherigen Weise stattfinden. Deshalb sind wir dankbar, dieses alternative Format anbieten zu können:

Am 15.10.2020 öffnet das Kunstmuseum exklusiv für die Mitglieder zur erweiterten Preview von 16.30 bis 19.30 Uhr seine Türen. Die Kuratoren der Ausstellungen Ute Stuffer oder Kristina Groß werden anwesend sein, ebenso stehen auf jeder Etage Kunstvermittler (Adrienne Hölz und Michael Borrasch) für Erläuterungen und Informationen zur Verfügung. Eine Anmeldung für ein unten genanntes Zeitfenster ist erforderlich.

Drei spannende Ausstellungen erwarten uns:

EMEDKA OGBOH. THE WAY EARTHLY THINGS ARE GOING (2. OG)
Das Kunstmuseum Ravensburg zeigt erstmals in Deutschland die eindringliche Sound- und Lichtinstallation THE WAY EARTHLY THINGS ARE GOING (Der Lauf der irdischen Dinge) von Emeka Ogboh (*1977, lebt in Berlin), die der nigerianische Künstler 2017 für die documenta 14 in Athen konzipiert hat. Sie entstand im Zuge seiner Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der internationalen Finanzkrise, im Speziellen mit der griechischen Wirtschaftskrise. Der Titel der Arbeit stammt aus dem Liedtext »So Much Trouble in the World« von Bob Marley. Die Mehrkanal-Installation verbindet ein polyphones altgriechiches Klagelied mit Börsendaten der Welt-Aktienindizes, die in Echtzeit auf ein

LED-Band übertragen werden. Ogboh stellt die laufenden Berichte der Kapitalmärkte – wie die Reaktion der Börsenkurse auf die Coronakrise – in Dialog mit dem ergreifenden Gesang über erzwungene Migration und die Suche nach einem besseren Leben. Die raumgreifende Komposition aus Klang und Licht stößt Fragen an, die uns auch im Jahr 2020 bewegen.

FOKUS: EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG SELINKA (1. OG)
Fundament des Kunstmuseum Ravensburg ist die Sammlung Selinka. Etwa zwei Drittel der Sammlung besteht aus Werken des deutschen Expressionismus, vorwiegend aus Arbeiten der Künstlergruppe Brücke (1905-1913). Die Werkschau setzt mit zahlreichen Druckgrafiken, wie den charakteristischen Holzschnitten sowie Aquarellen und Gemälden einen Schwerpunkt bei den 1910er-Jahren und gibt Einblick in die umfangreichen Neurahmungen, die in den letzten zwei Jahren im Museum erfolgt sind. Die jungen Künstler, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts gegen die beengenden gesellschaftlichen und politischen Strukturen sowie die traditionelle Malerei auflehnten, verkörperten ein neues Lebensgefühl. Ihre Werke sind Ausdruck einer inneren Wahrnehmung. Nicht das Abbild der Realität, sondern das »Fühlen« eines Inhaltes rückte in den Mittelpunkt.

DER BLAUE VOGEL. CORNEILLE AUS KINDERAUGEN (EG)
Exklusive Vernissage für Kinder: Freitag, 23. Oktober, 11-17 Uhr

Eine Ausstellung von Kindern für Kinder. Ausgehend von den farbigen Druckgrafiken des niederländischen Künstlers Corneille (1922-2010) wurde ein partizipatorisches Projekt mit Kindern im Sammlungsraum des Museums umgesetzt. Corneille zählt zu den Gründungsmitgliedern der Künstlergruppe CoBrA (1948-1951), die einen der Schwerpunkte der Sammlung Selinka bildet. Die CoBrA-Künstler fanden in Kinderzeichnungen, in dem wiedergegebenen »spontanen Lebensgefühl«, selbst Inspiration. Corneille war es, der im vierten Cobra-Heft die Arbeiten von Karel Appel, Constant und sich selbst verschiedenen Kinderzeichnungen gegenüberstellte.

Diese Ausstellung wird ermöglicht durch finanzielle Unterstützung der Freunde des Kunstmuseums Ravensburg.

Für den Besuch ist es erforderlich, dass Sie sich für ein bestimmtes Zeitfenster anmelden, in dem Sie kommen möchten: 16.30 Uhr, 17.00 Uhr, 17.30 Uhr, 18.00 Uhr oder 18.30 Uhr. Wir bitten um Anmeldung bis zum 14.10.2020 beim Kunstmuseum unter oder Montag bis Freitag vormittags telefonisch unter 0751 82-455.

Anzugeben sind Name, Telefonnummer und Adresse des Besuchers und der Begleitperson. Die Daten werden nach vier Wochen gelöscht. Sie erhalten eine Bestätigung oder, falls das gewünschte Zeitfenster bereits ausgebucht ist, die Mitteilung, welches alternative Zeitfenster möglich ist.

Freitag, 02.10.2020, 17.30 Uhr

Landpartie zum Schloss Achberg zur Ausstellung "Berliner Zimmer"

Treffpunkt: 17.15 Uhr
Englischsprachige Führung durch die Ausstellung für maximal 10 Personen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis 01.10.2020. Anmeldeformular deutsch und Anmeldeformular englisch.

Landpartie am Freitag, 21.08.2020 um 18.00 Uhr

für FKM-Mitglieder zum Schloss Achberg (Selbstfahrer)

Führung in kleinen Gruppen durch die Ausstellung „Berliner Zimmer“

Programm:
Begrüßung und Aperitif
Führung in Gruppen mit max. 10 Personen
Abendessen im Schlosshof

Anmeldung im Vereinsbüro erforderlich bis 18.08.2020. Hier können Sie das Anmeldeformular ausdrucken.
Maximale (und zugleich Mindest-)Teilnehmerzahl 30 Personen.

Hygienemaßnahmen: Mund-Nasen-Maske im Schloss (bitte mitbringen), Erfassungsbogen

Donnerstag, 13.08.2020, 17.00 bis 18.00 Uhr

Dialoggespräch im Kunstmuseum Ravensburg

Als weiteren Programmpunkt freuen wir uns auf das Dialoggespräch zwischen Ute Stuffer und der Sonderpädagogin Ulrike Rauber von der Schule für Blinde und Sehbehinderte in Baindt. Die Ausstellung von Sophie Calle zeigt zwei berührende Werkzyklen, in denen sich die französische Künstlerin mit dem Thema Blindheit auseinandersetzt. Ulrike Rauber, die selbst blind ist und seit 1998 an der Schule für Blinde und Sehbehinderte in Baindt arbeitet, gibt Auskunft zum Thema Blindheit - aus ihrer eigenen Erfahrung, sowie durch den täglichen Umgang mit Menschen ohne Augenlicht.

Donnerstag, 30.07.2020 um 18.00 und
Samstag, den 08.08.2020 um 16.30 Uhr.

Exklusive Direktorenführungen für FKM-Mitglieder im Kunstmuseum Ravensburg

Seit 01.07.2020 dürfen Führungen mit neun Teilnehmern stattfinden.

Um teilnehmen zu können, ist eine vorherige Anmeldung beim Kunstmuseum ( oder vormittags 0751 82812) erforderlich. Bitte beachten Sie die Hygiene Anforderungen https://www.kunstmuseum-ravensburg.de/km/besucher/index.php

Donnerstag, 28.05.2020, 19:30 - 21:00 Uhr, Wirtschaftsmuseum Ravensburg, Marktstraße 22

Vortrag Dr. phil. Thomas Hirthe
Ernst Barlach zum 150. Geburtstag am 28.05.2020
"Kunst ist eine Sache allertiefster Menschlichkeit"

Ernst Barlach (1870 - 1938) zählt zu den herausragenden Bildhauern und Grafikern des deutschen Expressionismus. Noch heute macht der 1927 geschaffene "Schwebende" als Plädoyer gegen Krieg und Gewalt einen nachhaltigen Eindruck auf die Betrachtenden. Weniger bekannt sind Barlachs Theaterstücke und Prosatexte. Die ebenso schlichten wie ausdrucks-starken Werke offenbaren eine kritische Sicht auf die Gegenwart und widersetzen sich häufig bürgerlichen Konventionen. Barlachs archaisch strenge Menschenbilder tragen eine Art mystische Spiritualität in sich, die unmittelbar berührt. Die tiefe Humanität des Künstlers führte zur konsequenten Verfolgung durch die Nationalsozialisten. Sie entfernten viele öffentliche Werke und beschlagnahmten in deutschen Museen annähernd 400 Arbeiten als "entartet". Zudem erließen sie ein Aufführungsverbot für die Dramen.

Der Kunsthistoriker Dr. Thomas Hirthe zeichnet das Leben Ernst Barlachs nach und würdigt sein bildkünstlerisches und literarisches Schaffen vor dem persönlichen und geschichtlichen Hintergrund.
Anmeldeschluss:  Donnerstag, 21.05.2020

Teilnehmerzahl: min. 10, max. 50, 5,00 €

Anmeldung über die VHS Ravensburg per Mail an info@vhs-rv.de oder online über unsere Homepage www.vhs-rv.de.
VHS Kurs-Nr.: T160106

Donnerstag, 28.05.2020, 19:00 Uhr, Kunstmuseum Ravensburg

Vortrag von Barbara Heinrich
"Realität und Fiktion - Die Strategien der Sophie Calle"

Kuratorin, Kunsthistorikerin Berlin, Heinrich konipierte 2000 im Museum Fridericianum Kasse die erste umfassende Einzelaustellung von Sophie Calle in Deutschland.

 

Abgesagt: Donnerstag, 16.04.2020, 19:00 Uhr, Kunstmuseum Ravensburg

Im Dialog mit Thomas Seelig

Gemeinsamer Ausstellungsrundang mit dem Leiter Fotografische Sammlung Museum Folkwang in Essen.

Abgesagt: Samstag, 04.04.2020

VHS Kurs-Nr. T190108: Kunstausfahrt nach Basel ins Kunstmuseum zur Ausstellung Edward Hopper
Begleitet von Juliane E. Nagy

Edward Hopper (1882 - 1967) ist einer der bedeutendsten amerikanischen Maler. Zahlreiche seiner weltberühmten Bilder, die für gewöhnlich nur in den USA zu bewundern sind, werden nun in der Fondation Beyeler präsentiert. Unter den 60 Gemälden und Aquarellen aus Museen und Privatsammlungen finden sich ikonische Meisterwerke ebenso wie großartige Entdeckungen.

Anmeldung über die VHS Ravensburg ab 10.01.2019per Mail an info@vhs-rv.de oder online über unsere Homepage www.vhs-rv.de .

Abgesagt: Samstag, 21.03.2020, KUM, 17.00 Uhr

Direktorenführung für die Freundes des Kunstmuseums Ravensburg
anschließend Kunststammtisch in der Räuberhöhle

Donnerstag, 05.03.2020, Kunstmuseum, 19.00 Uhr

Ausstellung Sophie Calle
Preview exklusiv für Mitglieder

Öffentliche Vernissage:
Freitag, 06.03.2020, Kunstmuseum, 19.00 Uhr

Die Werke der französischen Konzeptkünstlerin Sophie Calle (*1953), eine der profiliertesten Künstlerpersönlichkeiten der Gegenwart, sind Dokument und Erfindung, Wirklichkeit und Fiktion zugleich. Sophie Calle ist eine virtuose Erzählerin, die ihre Geschichten im Spannungsfeld von fotografischem Bild und Text ausbereitet und die Imaginationskraft des Betrachters einbindet. (Quelle: Kunstmuseum Ravensburg) 

Sonntag, 02.02.2020, Kunstmuseum Ravensburg

Exclusiv für Mitglieder:
Theaterstück „Alte Meister

Aus Anlass des 10. Geburtstags des FKM laden wir Sie/Euch herzlich ein, diesen Anlass mit uns zu feiern, unter anderem mit der Aufführung des Theaterstücks „Alte Meister“, ein Schauspiel nach dem von Thomas Bernhard in Kooperation mit dem Theater Ulm.

18.30  Uhr   Einlass

18.45  Uhr   Begrüßung:           Dr. Bettina Gretter, Vorsitzende FKM
                                                 Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp
                  Einleitende Worte:  Ute Stuffer, Direktorin Kunstmuseum

Dauer des Theaters:      ca. 1 Stunde 30 Minuten, keine Pause
Anmeldung im Vereinsbüro erforderlich bis 28.01.2020.    
Teilnehmerzahl: max. 60 Personen.

16.01.2020, 18.00 - 19.30 Uhr, Kunstmuseum Ravensburg

Im Dialog mit Katharina Dohm

Gemeinsamer Ausstellungsrundgang durch unsere aktuelle Sonderausstellung »MONDJÄGER. Nathalie Djurberg & Hans Berg im Dialog mit Asger Jorn« mit der Kuratorin der Einzelausstellung von Djurberg & Berg (2019), Katharina Dohm, und Ute Stuffer, Direktorin Kunstmuseum Ravensburg.
Anmeldung: vormittags unter Tel. +49 (0)751 82 812 oder kunstmuseum@ravensburg.de
Eintritt: pro Person: 5 € zzgl. Eintritt, Studenten, Auszubildende und Jugendliche unter 18 J. frei