Freunde des Kunstmuseums Ravensburg e.v.
Jetzt Mitglied werden!

Ich bin Mitglied bei den Freunden des Kunstmuseums, weil das Kunstmuseum für mich die Krönung der kulturellen Vielfalt unserer Region darstellt, die ich gern unterstütze.
Heinz Pumpmeier, Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse Ravensburg

Pumpmeier

«Ich bin Mitglied, weil ich meinen Enkelkindern “Rot, Blau und Gelb“ nahe bringen will (Barnett Newman "Wer hat Angst vor Rot, Gelb und Blau II" in der Stuttgarter Staatsgalerie).» Wilhelm Stotz







Barnett Newman

«Ich bin Mitglied bei den Freunden des Kunst-museums Ravensburg e.V. weil ich mich auf die Begegnung der Kunstwerke in unterschied-lichen Kontexten freue!» Christina Herzer, Vorsitzende von "Frauen und Kinder in Not e.V."







Frau Herzer

Das WIFO ist Mitglied weil das Kunstmuseum das magische Dreieck einer Innenstadt mit Lifestyle-Kultur-Shopping maßgeblich stärken und erweitern wird. Eugen Müller, Wirtschaftsforum Pro Ravensburg


Willkommen bei den Freunden des Kunstmuseums Ravensburg e.V.

Nach ca. zwei Jahren Bauzeit haben wir uns sehr gefreut, die Eröffnung des neuen Kunstmuseums der Stadt Ravensburg am 8. März 2013 zu feiern.

Gemeinsam mit unseren Mitgliedern unterstützen wir das städtische Kunstmuseum mit der Sammlung Selinka als wertwolle Bildungseinrichtung und sehen es als Bereicherung für alle Bürger und für die Schulen und Hochschulen der Stadt und der Region.

Regen Zuspruch haben unsere bisherigen Kunstausfahrten gefunden. Gerne können Sie sich einen eigenen Eindruck über die bisherigen und zukünftig stattfindenden Veranstaltungen und Ausfahrten unter der Rubrik Aktivitäten verschaffen.

 

Aktuelles:

 

Dienstag, 20.06.2017, 18.00 Uhr, Linse in Weingarten

Dokumentarfilm „Beuys“

Joseph Beuys ist heute der Nachwelt für vieles bekannt: Für seinen ikonischen Hut beispielsweise. Für die Badewanne (offizieller Titel: „unbehandelt (Badewanne)“, ein Kunstwerk aus dem Jahre 1960, das der Putzattacke zweier wackerer SPD-Damen des Ortsvereins Leverkusen-Alkenrath zum Opfer fiel). Für seine politischen Aktionen und seine Engagements bei den GRÜNEN während deren Gründungsphase. Aber für das Lachen? Andres Veiels Film Beuys zeigt unter anderem auch die heitere Seite des Künstlers und arbeitet nebenbei ein Stück westdeutscher Kunst- und Zeitgeschichte zwischen Nachkriegslethargie, revolutionärem Schwung und der Kohl-Ära auf. (Quelle: www.kino-zeit.de/filme/beuys)

Wir freuen uns sehr, dass Frau Dr. Fritz, die über Joseph Beuys ihre Doktorarbeit geschrieben hat und eine profunde Kennerin des Werkes des Künstlers ist, einführende Worte sprechen wird zum Thema „Joseph Beuys. Zur Aktualität eines Jahrhundertkünstlers“.

Im Anschluss sehen wir uns gemeinsam den Film an.

 

Donnerstag, 29.06.2017, 19.00 Uhr Preview für die Freunde:

We love Animals. Von der Annäherung der Kunst an das Tier

Kuratorin: Dr. Nicole Fritz

Cobra - das ist ein Tier, eine Nacht, ein Schrei, ein Mensch oder alles zusammen (Manifest der Künstlergruppe Cobra aus dem Jahre 1948). Die Cobra-Künstler haben ihre Bewegung nicht nur nach einem Tier benannt, sondern setzten sich mit ihren Werken bereits in der unmittelbaren Nachkriegszeit, nach dem Zweiten Weltkrieg, für eine empathische Mensch-Tier-Beziehung ein. Dr. Nicole Fritz nimmt dies zum Anlass, dem roten Faden der Tier-Mensch-Beziehung mit über hundert Leihgaben nachzuspüren (Text: Dr. Nicole Fritz).

18 Uhr Veitsburghang: Vorbesichtigung der Ausstellung „Wölfe in der Stadt“ von Otmar Hörl

19 Uhr Kunstmuseum: Preview zur Ausstellung mit Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp und dem Künstler Otmar Hörl

 

Freitag, 30.06.2017, 19.00 Uhr im Kunstmuseum:

Städtische Eröffnung der Ausstellung


 

Museum des Jahres 2015

Wir gratulieren unserem Kunstmuseum Ravensburg zu der Auszeichnung zum Museum des Jahres 2015 durch den Verband der Internationalen Kunstkritiker Sektion Deutschland (AICA)

 

 

 

Mobile Funk-Führungssysteme

Dank der finanziellen Unterstützung der Freunde des Kunstmuseums Ravensburg e. V. konnten 10 neue Gruppenführungsgeräte angeschafft werden.